Wappen
; ... bis zum nächsten Heimatfest

Willkommen beim Heimatfestverein Annaburg e. V.

Das 180. Schloss- und Heimatfest im Rückblick

Unser 180. Schloss- und Heimatfest ist nun wieder Geschichte. Es kamen viele Besucher und Gäste in ein festlich geschmücktes Annaburg und feierten gemeinsam mit uns in einer friedlichen und harmonischen Atmosphäre ein schönes Fest. Auch das Wetter passte wieder bestens, bis auf ein paar stürmische Regenschauer am Freitag.

„Stürmisch“ ging es für den Heimatfestverein am Sonnabend zu, nachdem die „Geile Gugge“ Musiker aus Belgern kurzfristig aus technischen Gründen den Auftritt am Sonntag absagten. Bis zuletzt wurde leider ohne Erfolg in der kurzen Zeit nach einem äquivalenten Ersatz für das Platzkonzert gesucht. Schließlich entschlossen sich die „Kremitz-Musikanten“ am Konzert der Spielmannszüge im Festzelt teilzunehmen. Der Heimatfestverein bedauert diese Programmänderung und entschuldigt sich für die verspätete Ansage hierzu. Trotz dieser kleinen Panne war es rundum ein gelungenes Fest. Höhepunkt unseres Festes war zweifellos der Festumzug unter dem Motto „Best of – Gestern und Heute“ durch die Straßen unserer Stadt. Die vielen Menschen an den Straßenrändern erlebten einen farbenprächtigen und stimmungsvollen Zug. Der Heimatfestverein bedankt sich bei den vielen Vereinen, Gewerbetreibenden und allen Einrichtungen sowie bei allen Beteiligten aus unseren Ortsteilen und den benachbarten Orten, den Gästen aus Verl und des Städtebundes Elbe-Elster sowie bei den Spielmannszügen und Kapellen für die Vorbereitung und Gestaltung der einzelnen Bilder, die hervorragend von Frank Eich und Frank Grommisch auf dem Marktplatz vorgestellt wurden. Auch der Freiwilligen Feuerwehr Annaburg für die Gestaltung des Abschlussblocks gilt unser Dank. Bereits am Donnerstag wurde das Schloss- und Heimatfest eröffnet. Es folgten erlebnisreiche Tage mit einer breiten Veranstaltungspalette für jedes Alter. Folgende Highlights konnte man erleben.

Das Open Air Theater „Der Walk of Fame des Michael Stifel“ unter der Leitung des Fördervereins Annaburg Porzellaneum e.V. gehörte dazu. Der Freitagabend war dann dem Heimatabend unter dem Motto „Best of – Gestern und Heute“ vorbehalten. Wer das Programm gesehen hat konnte feststellen wie vielseitig die Auftritte, wie verschieden die Akteure und mit wie viel Freude und Engagement alle Beteiligten ihr Bestes gaben. Großen Dank an alle.

Stimmungsvoll ging es dann am Sonnabendvormittag zum Frühschoppen im Festzelt zu. Sehr erfolgreich war auch die von der Grundschule Annaburg durchgeführte Mini-Playback-Show. Der Veranstaltungsreigen setzte sich dann mit dem Auftritt der Big Band des Gymnasiums Verl fort. Nach mehreren Jahren Pause gab es dann wieder ein Schloss-Open-Air auf einer Freilichtbühne. Der Vorderschlosshof war der Anlaufpunkt vieler Besucher und Fans der Kultband „Keimzeit“ zum Konzert. Im Festzelt sorgte die Band „Atemlos“ für beste Partystimmung. Mit einem musikalischem Schlossfeuerwerk am Sonntagabend fand unser Fest seinen Abschluss.

Insgesamt konnte der Verein ein positives Fazit des Heimatfestes ziehen. Die meisten Veranstaltungen waren gut besucht, die Stimmung prächtig und der allgemeine Tenor äußerst positiv. Für Anregungen, Vorschläge, Ideen aber auch Änderungen und Kritiken ist der Verein stets dankbar. Auch auf neue Vereinsmitglieder würden wir uns sehr freuen, die zum Erhalt und Pflege der Tradition des Schloss- und Heimatfestes mitarbeiten möchten.

Herbert Leder
Heimatfestverein Annaburg

Ein großer Dank an Alle

Auf diesem Wege bedankt sich der Heimatfestverein e.V. Annaburg bei allen Sponsoren und Unterstützern die zum Gelingen des 180. Festes beigetragen haben. Dazu gehören die vielen Vereine und Gewerbetreibenden der Stadt, die Stadtverwaltung, der Bauhof, das Ordnungsamt, die Polizeistation, der Sicherheitsdienst, die Grund- und Sekundarschule und die Kita Abenteuerland. Wir bedanken uns auch bei den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Annaburg die uns jedes Jahr zur Seite stehen beim Aufhängen der Spannbänder, der Absicherung des Fackelumzuges und des Feuerwerks. Unser Dank gilt auch auch den zahlreichen Helfern die uns vor und während des Festes unterstützten, den Bewohnern des Schlosses für ihr Verständnis und allen Bürgern die ihre Häuser und Grundstücke in vielfältiger Form zu unserem Fest schmückten – hier besonders erwähnt die Anwohner der Hinterstraße, die schon über Jahre beispielhaftes leisteten.

Ohne Sponsoren und Spenden wäre es dem Verein nicht möglich ein so umfangreiches Fest durchzuführen. Daher gilt unser großer Dank an nachfolgend aufgeführte Personen, Gewerbetreibende und Betriebe für ihre Unterstützung:

Mitteldeutsche Zeitung, Edeka Höhne Annaburg, Schlossapotheke Daniel Helbing, Bezirksschornsteinfegermeister Oliver Neubauer, Fa. Farben Müller, Krüger Bestattungen Inh. Corinna Krüger, Physiotherapie Karin Reihs, Hausverwaltung Carmen Stets, Schuhhaus Björn Petersohn, Landgut Heideck e.G., Bäckerei Heiko Schröder, Autohaus Gottwald, ZBO Bau GmbH Jessen, Bauplanung Lothar Höse, Garten- und Landschaftsbau Uwe Leipold, Dr. Detlev Müller und Frau Ricarda, Feuerlöschgeräteservice Andre Dziabel, Deutsches Rotes Kreuz Wittenberg, Petra Göttert ÖSA, Ingenieurbüro Tiefbau GmbH Jessen, Ingenieurbüro Schmidt und Partner, Büro- und Objekteinrichtungen Kerstin Neubauer, Auch Spedition GmbH, Hähnchengrill Andreas und Romy Süptitz, Agrodienst e.G. Jessen, Fleischerei Dieter Walter, Sparkasse Wittenberg, Gasthof Sören Dietze, Autohaus Max Roedler, Lokal am Wald Gerald Lexius, Elbe-Elster-Anzeiger GbR, Holzbau Schröder, Physiotherapie Birgit Koch, Rehain – Naturstein GmbH, Bauingenieur Klaus Möbus, Gasthof Goldener Ring, Bauunternehmen Mirco Pohling, Friseursalon Jana Mahler, Dachbau Schräpler GbR, Bestattungsinstitut Korschat Inh. Nadine Lehnert, Schrotthandel Dirk Wendland, Heizung/Sanitär H.-Peter Köppe, Kosmetik Bärbel Weise, Steuerberater Heiko Domnowsky, Fahrschule Letz, Tini`s Imbissstübchen, Friseursalon Karina Schubert, Motorradhandel Rüdiger Golm, Versicherungsmakler Heiko Wachtel, Heizung/Sanitär Jürgen Krienitz, Eiscafe Mieth Inh. Britta Tobey, Raumausstattung Heinisch, E+S Eichelmann, Bestellcenter Roswitha Münchow, Schnittkiste 2009, Bäckerei Norbert Käpernick, Intersport Klöpping, Bowlingbahn Jessen, Buchhandlung Pischel, Dörtes Dies und Das, Natürlich Schenken Katrin Käbe, Brantner Deutschland GmbH, Elektro Griesa, Forstamt Annaburg, Annaburger Nutzfahrzeug GmbH, Zimmerei Kerz, Holzwerk Annaburg.

Herbert Leder
Heimatfestverein Annaburg

Aktuelle Einblicke

Die Bilder vom Heimatabend 2017 unter dem Motto „Best-of – Gestern und Heute“ gibt es hier zu sehen.

Als kleines Extra könnt ihr in diesem Jahr die gesamten Bilder vom Heimatabend in digitaler Form und hoher Auflösung für nur 5 Euro erwerben. Meldet euch einfach bis zum 17.07.2017 im Geschäft bei Farben Müller in Annaburg und bestellt eure CD. Diese kann dann dort ab dem 24.07.2017 abgeholt werden.

180. Schloss- und Heimatfest

Wir befinden uns nun in der Festwoche und blicken als Heimatfestverein auf eine lange Vorbereitungszeit zurück. Wie Sie im Programm lesen werden haben wir uns wie stets bemüht für alle Annaburger und für alle Gäste ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Festprogramm zu arrangieren. Wenn alle sich einbringen und Frohsinn walten lassen dann wird unser 180. Schloss- und Heimatfest ein ganz besonderes Fest werden. Ein besonderer Höhepunkt unseres Jubiläumsfestes wird der aller fünf Jahre anstehende Festumzug durch die Straßen von Annaburg werden. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Best-of – Gestern und Heute“. Auf einen farbenprächtigen und stimmungsvollen Zug können wir uns schon alle freuen. Unter Federführung der Festzugskommission des Heimatfestvereins und aller Beteiligten beginnt der Umzug um 13.30 Uhr in der Züllsdorfer Straße und führt durch die Torgauer Straße über den Markt. Auf dem Marktplatz werden die vorbeiziehenden Bilder von Frank Eich und Frank Grommisch erläutert. Das Schloss als Wahrzeichen der Stadt Annaburg bietet dann die Kulisse für ein besonderes Highlight. Am Sonnabend dem 17. Juni beginnt um 22.00 Uhr nach längerer Zeit wieder ein Schloss-Open-Air mit der Band „Keimzeit“ im Schlosshof. Mit einer Tournee zum 35jährigen Bühnenjubiläum der Band ist sie unterwegs und macht auch in Annaburg halt. Im Gepäck auch ihr Kulthit „Kling Klang“ und die Lieder vom neuen Album „Auf einem Esel ins All“. Am Donnerstag, dem 15. Juni um 15.00 Uhr erfolgt die Eröffnung des Festes durch den Bürgermeister Klaus-Rüdiger Neubauer.

Anschließend folgt die Ziehung der Hauptgewinner unseres Preisausschreibens welches wir wieder mit der Mitteldeutschen Zeitung im Vorfeld des Festes duchführten. Für die Bereitstellung der Hauptpreise bedankt sich der Heimatfestverein bei Intersport Klöpping Jessen, Edeka-aktiv-markt Höhne und bei Gerald Lexius vom Lokal am Wald. Hier werden auch wieder alle Seniorinnen und Senioren der Stadt Annaburg zu einer gemütlichen Kaffeetafel eingeladen. Den Kuchen stellt das Back- und Kaffeehaus Käpernick zur Verfügung und die Betreuung der Gäste übernehmen die Mitglieder des Heimatfestvereins und die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Annaburg. Im Jahr des Reformationsjubiläums 2017 wartet des 180. Schloss- und Heimatfest mit einer Uraufführung im Hinterschloss auf, das sich eigens dafür in eine Theaterkulisse verwandelt. Der Hinterschlosshof wird zum Schauplatz für den von Michael Stifel für 1533 vorausgesagten Weltuntergang. „Der Walk of Fame des Michael Stifel“ nennt Markus Schuliers – Verfasser des Drehbuches und Regisseur – sein Stück. Am 15. Juni um 19.00 Uhr beginnt des Spektakel, federführend ist der Förderverein Annaburger Porzellaneum e.V.. Am Freitag beginnt dann um 18.30 Uhr im Festzelt auf dem Festplatz der Heimatabend. Diesmal können alle Annaburger und ihre Gäste diesen unter dem Motto: „Best of – Gestern und Heute“ erleben. Wir versprechen wieder einen interessanten Abend, der viel Spaß und gute Stimmung verbreiten wird. Wie das Motto schon verrät, wollen wir das Beste der vergangenen Heimatabende aber natürlich auch Neues zeigen. Durch das Programm führen Yvonne Schlobach und Ulf Hoeppner.

Anschließen wird sich eine After-Show-Party, auch passend zum Thema Best-of – Gestern und Heute, mit Liveact Double Wolfgang Petry. Wir erwarten eine Show mit allen großen Hits von Wolfgang Petry , die schon damals zum 163. Fest die Annaburger in ein Petry-Fieber versetzten und den Künstler erst nach mehrmaligen Zugaben von der Bühne ließen. Am Sonnabend, dem 17. Juni wird den Besuchern des Festes eine Vielfalt verschiedener Musikgenres geboten. Beginnen wird er mit dem musikalischen Wecken durch den Heimatfestverein. Besondere Töne wird es dann zum Sangeswettstreit auf dem Marktplatz geben. Der beste „Sänger“ (Kräher) wird dann zum Stadtmeister im Hähnekrähen geehrt. Zum großen Frühschoppen im Festzelt auf dem Festplatz laden die Falkenberger Blasmusikanten ab 10.30 Uhr ein. Für Stimmung und Spaß wird zusätzlich das Wodka Trio sorgen. Fester Bestandteil unseres Festes ist die mit großer Begeisterung aufgeführte Mini-Playback-Show der Grundschule. Eine tolle Partystimmung herrscht dann wieder mit den jungen Künstlern ab 15.00 Uhr im Festzelt.

Ab 17.00 Uhr treten unsere lieben Gäste aus der Partnerstadt Verl auf. Es ist die Big Band des Gymnasiums Verl. Zur Partynacht mit der Showband „Atemlos“ erwartet unseren Besuchern im Festzelt ab 20.00 Uhr eine Showkombination aus aktuellen Popsongs und allseits bekannten Rockklassikern. Sie sind seit vielen Jahren ein Garant für Partymusik, gute Laune und Unterhaltung. Bundesweit bekannt wurde Atemlos durch Auftritte zu Silvester am Brandenburger Tor (2011-2015). Mit Auftritten im In- und Ausland zählt ATEMLOS zu den gefragtesten Acts der absoluten Spitzenklasse im Live-Music-Business. Der Schweinitzer Spielmanszug wird dann in altbewährter Weise den Fackelumzug anführen.

Wie bereits erwähnt beginnt dann um 22.00 Uhr ein besonderes musikalisches Event – das Schloss-Open-Air mit der Kultband „Keimzeit“ auf dem Schlosshof und auf dem Festplatz öffnen sich die Türen zum Schlosskeller zur „Elektroannalyse“. Wie bereits gesagt beginnt am Sonntag um 13.30 Uhr der große Festumzug, der auch einen Block zum 125jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr beinhaltet. An dieser Stelle schon einmal ein großes Dankeschön an alle Beteiligten und Mitwirkenden. Um 16.00 Uhr treffen sich dann die Spielmannszüge und Kapellen des Umzuges zum Annaburger Schlosscocktail mit Gugge-Musikern und der Big Band des Gymnasiums aus Verl zum Platzkonzert – ein besonderes Highlight für Ohr und Auge. Den Abschluss unseres Festes bildet das große Schlossfeuerwerk.

Allen Beteiligten gilt an dieser Stelle unser Dank, die uns personell und materiell aber auch finanziell unterstützen. Ohne sie wäre das Fest nicht zu stemmen. Wir wünschen uns auch, das neben der Schmückungskommission viele Bürger ihre Grundstücke und Häuser festlich schmücken. Der Heimatfestverein wünscht allen Annaburgern und ihren Gästen viel Spaß und Entspannung bei einem harmonischen und friedlichen Miteinander.

Herbert Leder
Heimatfestverein e.V. Annaburg


Teilnehmer am Umzug

Änderungen sind kurzfristig vorbehalten


Straßenfolge Festumzug

Beginn: Sonntag, den 18.06.2017, 13.30 Uhr
Stellplatz: ab 12.00 Uhr, Züllsdorfer Straße/ Schloßstraße

Wir bitten zu beachten:
In nachfolgend genannten Straßen besteht in der Zeit von 07.00 bis 17.00 Uhr ein Parkverbot:

Des Weiteren sind wegen der Aufstellung des Umzuges die Schloßstraße ab Einmündung Kellerberg bis Züllsdorfer Straße und die Züllsdorfer Straße bis Einmündung zur Siedlung in der Zeit von 12.00 – 16.00 Uhr voll gesperrt. Außerdem weisen wir darauf hin, dass es während des Festumzuges zu Verkehrseinschränkungen kommt.

Wir bitten um Ihr Verständnis
FB Ordnungswesen


Straßenfolge Fackelumzug

Beginn: Samstag, den 17.06.2017, 21:30 Uhr
Stellplatz: Vorderschlossbrücke


Straßenfolge Wecken

Beginn: Samstag, den 17.06.2017 – 06.30 Uhr
Stellplatz: Mühlenstraße


Parkmöglichkeiten

im Innenstadtbereich anlässlich des 180. Schloss- und Heimatfestes vom 15.-18.06.2017:

Außerdem kann in allen Straßen entsprechend der Beschilderung geparkt werden.


Informationen

Kartenvorverkauf Keimzeit

Tickets einfach und bequem hier online bestellen.

Schloss-Open-Air Annaburg

Am Sonnabend, dem 17. Juni 2017 wird die Gruppe "Keimzeit" auftreten.
Ab dem 22. März 2017 können hierfür Karten im Vorverkauf für 22 Euro erworben werden. (Die Karten sind auch gültig für alle Veranstaltungen am Sonnabend)

An der Abendkasse kostet die Karte dann 25 Euro. Der Kartenvorverkauf erfolgt: